19.03.2002 Technische Hilfe Genschmar


Einsatzübersicht
 
Datum: 19.03.2002 Alamierung:  09:05 Uhr
Einsatzende: 14:00 Uhr
Einsatzdauer: 5,0 h
Einsatzort: Genschmar Einsatzobjekt: Seilbagger

 

 

Alarmierte Kräfte:

FF Golzow, THW, Rettungsdienst, Polizei, Christoph 49

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

FF Golzow:               LF 16, MTW 

Einsatzbericht:

 

Um 09.05 wurde die FF Golzow durch die Leitstelle Märkisch-Oderland zum Unfall nach Genschmar Richtung Bleyen alarmiert.

Nachdem festgestellt wurde, dass die Richtung falsch war, wurde in Richtung Sophienthal gefahren. Gleichzeitig mit dem Rettungswagen ist die Feuerwehr an der Unfallstelle eingetroffen. Unmittelbar danach traf der Notarzt ein. Er hat versucht die Schwere der Verletzungen festzustellen, was aber durch die geringe Zugänglichkeit schwer möglich war.

Die Feuerwehr hat mit der hydraulischen Schere Bleche und andere Teile zerschnitten, um besser an die verunfallte Person heran zu kommen.

Der Notarzt hat veranlasst, dass über den Funk der Feuerwehr an die Leitstelle MOL der Rettungshubschrauber angefordert wird. Die Meldung beinhaltete, dass eine schwer verletzte Person vor Ort ist.

Da die Technik der Feuerwehr nicht ausreichte und keine andere Technik in der Nähe war, wurde das THW angefordert um mit Seilwinde, Luxemburger und Schweißtechnik zu helfen.

Mit Eintreffen des THW erschien auch der Werkstattwagen der Firma, zu welcher der Verunfallte gehörte, und half mit Schneidbrenner Getriebeteile zu zerschneiden.

Gemeinsam durch Zug der Seilwinde und den Einsatz des Schneidbrenners wurde die verunfallte Person aus der eingequetschten Lage befreit.